Startseite

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!

Wir möchten Ihnen auf der Homepage der Landesgruppe alle Informationen auf direktem Wege zur Verfügung stellen. Neben den...

* Informationen zum Verband gibt es...
* alle Daten zur Zucht und...
* alle wichtigen Daten zum Prüfungswesen...

...und natürlich nützliches Wissen über unseren Hauptakteur: Den Kleinen Münsterländer Vorstehhund!







Richteranwärterseminar

Richteranwärterseminar

Am 17.2.2019 werden wir, wie im Jagdgebrauchshund ausgeschrieben, über die JKV-BW wieder ein Richteranwärterseminar in Leinfelden-Echterdingen durchführen. Das Seminar wird von Manfred Lochbühler und mir durchgeführt.



Leider ist das Seminar nur im Jagdgebrauchshund erschienen, aber aktuell noch nicht in der Liste auf der Webseite, das soll aber kurzfristig korrigiert werden. Daher wissen viele potentielle Teilnehmer in Ba-Wü gar nicht, dass das Seminar stattfindet. Bitte weisen Sie mögliche Teilnehmer aus Ihren Vereinen nochmals darauf hin, dass ein solches Seminar hier in Baden-Württemberg stattfinden wird. Wir würden uns über zahlreiche Teilnehmer freuen!



Falls Sie potentielle neue Richteranwärter in Ihren Reihen haben, sprechen Sie diese an, ob sie bereit sind, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Auch andere Interessierte Hundeführer sind willkommen. Wir freuen uns über jeden interessierten Teilnehmer, auch wenn diese sich noch nicht endgültig entschieden haben, ob sie sich für das Richteramt qualifizieren wollen. Je mehr Mitglieder wir haben, die etwas mehr Hintergründe über den JGHV und die Abläufe kennen, umso besser.



Hauptversammlung JKV-BW e.V.

Da es aus unserer Sicht keine spezifischen Punkte gibt, die vor dem Verbandstag in der JKV BW besprochen werden müssen, werden wir unsere diesjährige Hauptversammlung nach dem Verbandstag durchführen und dabei auch vom Verbandstag berichten.

Neben tagesaktuellen Dingen, ASP-Förderung und mehr, wird ein wichtiger Punkt unserer Hauptversammlung sein, die vom JGHV-Präsidium beschlossene Namensänderung der Jagdkynologischen Vereinigungen durch eine Satzungsänderung für uns umzusetzen.

Der neue Name lautet:

„JGHV-Landesverband Baden-Württemberg e.V. – Jagdkynologische Vereinigung“

Durch die neue Namensgebung soll die Tatsache, dass die bisherigen JKV den JGHV auf Landesebene repräsentieren stärker zum Ausdruck gebracht werden. Das halte ich für sehr begrüßenswert!



Eine Einladung zu der Jahresversammlung werden sie fristgerecht mit Tagesordnung und konkretem Vorschlag zur o.g. Satzungsänderung erhalten.



Datenschutzerklärung – Formblatt 59

Zu guter Letzt möchte ich sie nochmal daran erinnern, Ihren Verbandsrichtern ins Gewissen zu reden, das Formblatt 59 zu unterschreiben und bei der Geschäftsstelle einzureichen. Der Stichtag ist der 22. Januar! Mit Stand 10.Januar waren es noch 157 Richter und 21 Richteranwärter aus Baden-Württemberg, die noch keine Datenschutzerklärung eingereicht haben. Es wird in den nächsten Tagen nochmals eine Aktualisierung der elektronischen Richterliste geben, so dass Sie sich aktuell vergewissern können, wer noch fehlt. Aber die Zeit drängt, die Unterlagen müssen am 22. Januar bei der Geschäftsstelle vorliegen, notfalls vorab als Scan oder Fax.



Beste Grüße und Waidmannsheil

Wilfried Schlecht

Termine 2019:

16. März: Mitgliederversammlung mit Zuchtschau in Möglingen

23. März: BTR in Aldingen/Tuttlingen

23. März: Hauptversammlung KlM-Bundesverband in Fulda

24. März: Hauptversammlung JGHV in Fulda

30. März: VJP bei Möglingen

06. April: VJP Oberbalbach

20. April: VJP (bei Bedarf)

13. Juli; VSwP im Schönbuch

19. Juli: Zuchtrichterschulung Mariannenhof Laibach Dörzbach

20. Juli: Internationale Bundeszuchtschau mit Deckrüdenschau in Assamstadt

27. Juli: Welpenspieltag & Familientag Fischerheim Lauffen am Neckar

07. September: HZP bei Aldingen/Tuttlingen

14. September: HZP bei Assamstadt (mit Brauchbarkeit Wasser für max. 3 Hunde mit Papieren)

20.-22. September: Jagd & Fischerei Messe Ulm

21. September: HZP (bei Bedarf)

04. – 05. Oktober: Internationale B-VGP der LG Saar-Rhein-Pfalz

12./13. Oktober: VGP/VPS bei Fridingen an der Donau

19./20. Oktober: VGP/VPS bei Assamstadt






zuletzt aktualisiert: 08.02.2019


BRT Assamstadt 2019

Wurfankündigungen

Deckrüden

Aktive Zwinger

Ausschreibungen

Ausschreibung Zuchtschau

Welpenspieltag 2019

Datenschutz























































Fachtierarzt für Ureteruntersuchungen

Praktischer Tierarzt Dr. med. vet. Christof Wenz,
Fachtierarzt für Chirurgie,
Bödeleinsweg 8
97941 Tauberbischofsheim
Telefon 09341 / 13676 Fax 09341 / 897044
Mobil 0171 / 8102470
http://www.tierarztpraxis-wenz.de/pages/kontakt

Bankverbindung

Bankverbindung [45 KB]

NeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeuNeu

Wer Interesse an dieser sehr dekorativen Gürtelschnalle mit KLM Logo hat, möge sich zwecks Bestellung bitte bei Kuno Throm melden.


Aktuell

Über ektope Ureter bei unseren KlM wurde bereits viel gesprochen und
geschrieben.

Die Zuchtkommission hat auf der Zuchtwartetagung im Juni 2017 den Antrag
gestellt, dass die EU-Untersuchung eine Zuchtvoraussetzung für alle zur
Zucht eingesetzten Hunde werden soll. Dieser Antrag wurde, wie ein
gleichlautender Antrag auf unserer diesjährigen HV in Hessigheim, von den
Zuchtwarten befürwortet und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit von der
nächsten HV beschlossen und zum Juli 2018 wirksam werden.

Wer also früher oder später züchten möchte, muss für seinen Hund eine EU
Untersuchung mit einem Ergebnis EU-A oder EU-B vorweisen können.
Eine EU-Untersuchung mit dem Ergebnis C stellt einen zuchtausschließenden
Mangel dar.

Aber auch wer nicht züchten möchte, sollte seinen Hund nach Möglichkeit
untersuchen lassen, damit mehr Informationen über die Verbreitung des EU
gesammelt werden können.

Zur EU-Untersuchung findet man auf der Internetseite
www.kleine-muensterlaender.org unter der Rubrik "Service" unter "Formulare"
sowie unter dem Buchstaben "E" folgende Unterlagen:

* ein Informationsblatt zum ektopen Ureter (Ektoper Ureter -
Informationsblatt.pdf) mit Hintergrundinformationen.

* eine Liste mit vorgeschlagenen Untersuchungsstellen (Ektoper Ureter -
Untersuchungsstellen.pdf) für die Untersuchung des Hundes. Auf dem Gebiet
unserer Landesgruppe wird bisher ein Tierarzt vorgeschlagen, nämlich
AniCura, Kleintiermedizinisches Zentrum Hüttig, Dr. Katrin Strohmeyer,
Kurrerstr. 40/3, 72762 Reutlingen, Tel. 07121/932130. Wir klären zur Zeit,
ob ein weiterer Tierarzt aus Tauberbischofsheim sich für die Untersuchung
qualifizieren möchte.
Falls ja, werden wir an dieser Stelle darauf hinweisen.

* ein Formular, welches die Vorgehensweise bei der Untersuchung sowie die
vom Besitzer und vom Tierarzt auszufüllende Fragebögen enthält (Ektoper
Ureter - Untersuchung.pdf). Dieses Formular ist vom Besitzer ausgedruckt mit
zum Tierarzt zu bringen, also das wichtigste Dokument.

Die Untersuchung ist für den Hund eine schmerzfreie Ultraschalluntersuchung.
Der Hund muss dafür nicht betäubt werden.

Um eine erfolgreiche Untersuchung zu haben, muss man seinem Tierarzt
folgendes mitbringen:

1. Der ausgefüllte Fragebogen aus dem Dokument "Ektoper Ureter -
Untersuchung.pdf", (hier die Seiten 4 bis 7).
2. Eine Kopie der Stammtafel, die dem Untersuchungsbericht beigefügt werden
muss.
3. Falls noch keine Bluteinlagerung erfolgte, muss ebenfalls eine Blutprobe
entnommen werden und an den TG Verlag geschickt werden. Das Formular
Bluteinlagerung muss also in diesem Fall ausgefüllt mitgebracht werden. Das
kostet leider ein bisschen extra.
4. Der Hund sollte am Tag bzw. am Abend vorher normal gefüttert werden. Er
soll zur Untersuchung mit "voller" Blase vorgestellt werden.

Um es Euch leichter zu machen, haben wir die Links zu den oben genannten
Dokumenten ebenfalls auf bei uns unter "Formulare" aufgeführt.
Also lasst bitte Eure Hunde EU-untersuchen.

Vielen Dank, viel Spaß mit Euren KlM und viel Waidmannsheil

Christian Reents

PS: Ich habe die Untersuchung meines Hundes schon hinter mir und freue ich
über seine gute Gesundheit




Unter der Rubriks "Links" auf unserer Seite haben wir einen Absatz der sich nur mit diesem Thema befasst und von wo aus man die Formulare und Infoblätter per Klick downloaden kann!

BankverbindungImpressumKontaktDatenschutz