StartseitePrüfungswesenBerichte



Bericht

Der Prüfungsmarathon den die LG Württemberg-Hohenlohe 2017 bestritt fand am 21/22.10.2017 mit der VGP in Assamstadt seinen
Abschluß. Kuno Throm begrüßte am Samstag Morgen im traditionellen Suchenlokal Straußen in Assmstadt Gespanne, Revierführer
und Richter. Die hohe Anzahl an Prüfungsfächern bedarf von jeher einer ausführlichen Richtersitzung welche naturgemäß länger
dauert als bei Zucht- oder Anlageprüfungen. Wie schon bei der Bundes-HZP waren die Wetterprognosen gruselig aber auch bei
der VGP hatten wir ordendlich Glück mit dem Witterung. Der teils starke Wind war zwar nicht angenehm aber es blieb von oben
trocken. Von 12 gemeldeten Gespannen waren 11 erschienen. Leider musste ein Gespann früh ausscheiden aber die 10 verbliebenen
kamen allesamt in die Preise!! Dabei konnten in allen Bereichen gute bis sehr gute Leistungen attestiert werden. 2 Hunde zeigten beim
Fach "Stöbern ohne Ente" derart überzeugende Leistungen, dass sich die Richter genötig sahen jeweils eine 4h zu vergeben. Letzendlich
waren dann am Sonntag Nachmittag alle Teilnehmer wieder zufrieden im Straußen eingetroffen. Der Suchensieg ging an "Dino vom Wildwasser"
mit seiner Führerin Angelika Wohlfahrt mit 310 Punkten und einem I Preis. Ebenso traditionell wie das Suchenlokal ist das Abschlussessen Tafelspitz
mit einer Merettichsoße die ihres gleichen sucht! Nach dem äußerst delikaten Mahl ergriff der erste Vorsitzende Christian Reents noch das Wort um
sich bei allen welche zum Gelingen der Prüfung beigetragen haben zu bedanken. Sein Dank galt in erster Linie dem Prüfungsobmann Kuno Throm an
dem die Strapazen der abgelaufenen Prüfungssaison nicht spurlos vorbei gegangen waren: 2 x BRT mit drei Hunden, 4 x VJP mit 44 Hunden, 4 x HZP
mit 40 Hunden, die Bundes-HZP mit 40 Hunden, 2 x VGP mit 15 Hunden und eine VPS mit 2 Hunden!! Dabei darf allerdings nicht vergessen werden dass
Manfred Gruhler einen kompletten Satz an Prüfungen autark im Raum Aldingen organisiert. Trotzdem hatte unser Kuno dieses Jahr einiges zu
stemmen. Er erwähnte aber auch dass ihm bezüglich der Schreibarbeit mit unserer Schriftführerin Anke Navratil-Stütz ein sehr wertvolle Hilfe zur
Seite steht, die akurat, zuverlässig und schnell die ihr aufgetragenen Arbeiten erledigt. Letzendlich ermutuigte der Prüfungsobmann alle Führeinnen und Führer
ihre jetzt fertigen, Vierbeiner ab sofort ins jagdliche Geschehen einzubinden und wünschte allen viel Waidmanns Heil bei den anstehenden Jagden.

U.S.

Ergebnistafel

VGP Rangliste Assamstadt 2017 [5 KB]

VGP Fridingen 2017
Bringtreue Assamstadt 2018
BankverbindungImpressumKontakt