StartseiteArchiv

Protokoll zur Hauptversammlung am 10. März. 2007 im Hotel „ Märchenwald“,

Osterburken









Anwesend: 49 Mitglieder / 11 Gäste

Beginn der HV:13.40 Uhr

Ende der HV :15.45 Uhr





TOP 1 Begrüßung und Eröffnung

Die Begrüßung erfolgte durch den 1. Vorsitzenden Helmut Eschelbach, er erwähnte das wir schon die 30. Hauptversammlung veranstalten. 1977 wurde die LG-Württemberg- Hohenlohe

gegründet, und vor fünf Jahren konnten wir die Bundes –VGP in Schöntal ausrichten.





Der 1. Vorsitzende begrüßte besonders unser Ehrenmitglied Willi Hoffmann, anschließend

Herrn Harro und Frau Ingeborg Steinbrenner. Herr Steinbrenner begleitete das Amt des 2. Vorsitzenden in der LG, und seine Frau war vor 30 Jahren die damalige Geschäftsführerin.

Viele Grüße auch von unseren Mitgliedern aus der schönen Schweiz. Die anwesende

Frau Marion Hartung, Geschäftsführerin des Gesamtverbandes und der Zuchtstelle wurde freundlichst begrüßt.





TOP 2 Totengedenken

Im Jahr 2006 haben uns zwei unserer Hundefreunde für immer verlassen,

Herr Walter Breisch aus Markgröningen, und Herr Gustav Köpf aus Altensteig.

Die Anweseden erhoben sich zu Ehren der Verstorbenen von den Plätzen, wir werden Ihr Andenken in guter Erinnerung behalten, der erste Vorsitzende dankte .





TOP 3 Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit

Die ordnungsgemäße Einladung und Beschlussfähigkeit der HV wurde bestätigt.

Die Einladung erfolgte im KIM Heft Nr. 1 01.-02.07





TOP 4 Genehmigung des Protokolls der Hauptversammlung 2006

Veröffentlichung im KLM-Heft September/Oktober 2006

Dazu gab es keine Einwände.









TOP 5 Berichte:

a) 1. Vorsitzender

Teilnahme des 1. Vorsitzenden am 24.03.06 an der erweiterten Vorstandssitzung, und am 25.03.06 dann an der Hauptversammlung des Gesamtverbandes. Dazu ein kurzer Bericht,

Zuchtrichterobmann Herr Heiner Meiling ist von seinem Amt zurückgetreten, sein Nachfolger soll Herr Richard Heinz als Obmann ,Herr Dr. Scholz und Herr Bernd Lackove als Beisitzer werden. Anlässlich der Hauptversammlung am 26.03.06 des JGHV wurde Josef Westermann an Stelle von Herrn Ernst Stock in die Zuchtkommission beim JGHV gewählt.





Im Mai verstarben unser langjähriger Bundesvorsitzender Herr Ottohans Thiel, sowie die Zuchtbuchführerin Frau Ursula Küppersbusch.





Die Geschäftsstelle mit Frau Marion Hartung übernahm das Amt der Zuchtbuchstelle.

An Fronleichnam fand der Familientag , bestens organisiert von Hans Joachim mit seinen Mitstreitern statt.

Am 22./23. September war der 1. Vorsitzende auf der Jubiläums VGP 50 Jahre LG Hessen, leider waren dort nur 3 Hunde gemeldet. Vom 19.-22. Oktober 06 war Er auf der erweiterten Vorstandssitzung und Bundes VGP der LG Südbayern um Erding. An dieser Prüfung nahm für unsere LG Herr Wolfgang Bau mit seiner Hündin Komtessa vom Wolfsbau teil. Komtessa und ihr Führer bestanden die Prüfung mit einem 1. Preis und 355 Punkten. Wolfgang dazu noch einmal herzliche Glückwünsche! Die gesamte Vorstandsschaft war anwesend, und feierte am Abend im Einklang, erfreut auch über das tolle Prüfungsergebnis. Im Jahr 2006 fanden diverse Prüfungen statt, dazu mehr vom Hundeobmann Herrn Kuno Throm. Unser neuer Zuchtwart hat viel Energie in sein neues Amt eingebracht, unsere Züchter hatten eine stattliche Zahl von Welpen vorzuweisen. Er bedankt hier sich bei der gesamten Vorstandschaft für die harmonische Zusammenarbeit in der LG. Der erste Vorsitzende beendet seine Ausführungen, und steht im Anschluss für weitere Fragen noch zur Verfügung.









TOP 5 b) Bericht des Hundeobmann

Der Hundeobmann Kuno Throm meldet das alle Prüfungen die ein Zuchtverein, für die Zucht und natürlich auch für die waidgerechte Bejagung unseres Wildes im KIM Heft und im Jäger Baden Württemberg veröffentlicht wurden.

Am 18. März 2006 fand eine Bringtreue in Assamstadt statt, es waren 12 Hunde gemeldet.

Zwei Hunde, ein DD Rüde geführt von Siegmar Siberzahn, und der DK Rüde geführt von Jürgen Zieger haben die Prüfung bestanden. Prüfungsleiter war Kuno Throm.





Am 15.April 2006 war die Jugendprüfung in Möglingen ,es waren 16 Hunde gemeldet, und alle16 Hunde haben bestanden!

Suchensieger war mit 74 Punkten der Rüde Rocco von Lehnersberg geführt von Hans- Joachim Müller.

Prüfungsleiter war Kuno Throm.





Am 29.April 2006 fand die zweite VJP bei Großrinderfeld statt.

Gemeldet waren drei Hundeführer, und haben die Prüfung auch bestanden.

Suchensieger wurde Bolero vom Auenwald mit 70 Pkt., geführt von Ulrich Stier.

.Prüfungsleiter war hier Wolfgang Bau.





Die nächste Prüfung war dann die HZP bei Laudenbach am 09.09.2006

Gemeldet hatten sich 13 Hundeführer, bestanden haben die Prüfung 12 Hunde.

Suchensieger wurde Artus von der Waldfee, mit 186 Pkt., geführt von Wolf-Dieter Spiegel.

Der Prüfungsleiter war Kuno Throm.





Am 16.09.2006 fand in Aldingen die zweite HZP statt.

Gemeldet waren 10 Hunde, davon haben 9 die Prüfung bestanden.

Suchensieger wurde hier Inka von der Günz, mit 183 Pkt, geführt von Leonhard Walter.

Der Prüfungsleiter war Manfred Gruhler.









Unsere VGP hatten wir am 30.09. /01.10.2006 in Assamstadt

Diese Prüfung war als Ausscheidungsprüfung für die BVGP der LG. Südbayern ausgeschrieben. Gemeldet waren 8 Hunde, davon auf der ÜF. 3 Hunde,5 auf der TF.

Bestanden haben die Prüfung 7 Hunde.

1. Suchensieger wurde Komtessa vom Wolfsbau mit 346 Pkt. einem 1. Preis auf der ÜF. und Verweiser. Geführt von Wolfgang Bau.

Prüfungsleiter war Kuno Throm.

Komtessa vom Wolfsbau hat sich für die BVGP der LG. Bayern qualifiziert, und bestand mit einem 1. Preis mit 335 Pkt. auf dem zweiten Platz der Rangliste. Geführt von Wolfgang Bau .





Am 04.11.2006 hatten wir endlich mal wieder eine Verbandsschweißprüfung bei

Ottmarsheim.

Gemeldet hatten sich vier Hundeführer auf die 20 Stundenfährte, alle vier haben bestanden.

Die Prüfung fand im Revier von unserem zweiten Vorsitzenden Herrn Hans-Joachim Müller

statt.

Die beste Schweißarbeit auf der roten Fährte erreichte der Rüde Farkas vom Heckengäu mit einem 1. Preis , geführt von Markus Ebel. Zeit 30 Min. für die Fährte. Besonders Vorkommen auf der Fährte, ca. 80 Gänge vor dem Rüden schnürte ein Fuchs über die Fährte, der von den Richtern gesehen wurde, er nahm kurz die Fuchsfährte auf und bögelte wieder ohne Einwirkung des Führers auf die Schweißfährte ein! .

Prüfungsleiter Dieter Schnabel. Richteranwärter waren Gerd Wolff, Markus Ebel.

Richteranwärter SW: Manfred Gruhler, Ottmar Baur.





Der Hundeobmann Herr Kuno Throm betonte, das er sich sehr gefreut habe das in unserer bescheidenen LG so viele Hunde auf Prüfungen geführt wurden. Ein Zeichen das der KLM auf den Jagden gebraucht wird, zum Vorstehen ebenso, wie zum stellen der Sauen und vor die Büchse bringen. Das ist unser KLM.

Nun noch dankende Worte an die Revierinhaber und Helfer die vor Ort alles erledigen, an die Richter, ihren korrekten Einsatz, wenn es bei einem Prüfling nun mal nicht so gelaufen ist nehmen wir doch den selben Hund wieder mit nachhause mit dem wir gekommen sind.

Hunde sind keine Maschinen!.

Noch eine Anmerkung zur Schweißprüfung, nachdem Herr Ottmar Baur die 20 Stundenfährte bei uns geführt hat, hat er am Tag danach bei einer anderen Prüfung auf der 40 Stundenfährte ebenfalls geführt und einen 3. Preis erreicht.









TOP 5 c) Bericht des Zuchtwart





Zuchtwart Rudi Wolf an der HV 2006 neu gewählt, hatte folgende Aufgaben:

Die Zuchtschau in Osterburken auszuführen, es wurden 27 Hunde gemeldet und sind auch erschienen.

8 Hunde in der Gebrauchshundeklasse Rüden

1 Hund in der offenen Klasse Rüden

10 Hunde in der Gebrauchshundeklasse Hündinnen

6 Hunde in der Jugendklasse Rüden

2 Hunde in der Jugendklasse Hündinnen

Zuchtrichter A: Rudolf Wolf, Obmann der gesamten Zuchtschau aller Gruppen,

er bedankt sich für die Arbeit der Richter.





24.-26.03.2006 besuchte er die Hauptversammlung in Fulda.





Nach dem neuen Rassestandard-, Zucht- und Zuchtschauordnung, soll auch eine neue Zuchtrichterordnung kommen. Das wichtigste daraus ist, das der B- Richter wegfallen soll, aber der Ausbildungsweg innerhalb zwei Jahren vom Leistungsrichter, zum A-, (Spezialzuchtrichter KLM) erfolgen soll, der Lehrrichter bleibt und wird aufgewertet.

Es soll ein verbessertes Angebot an Schulungen soll aufgebaut werden.

Der Auslandsbeauftragte Herr Böhm sagte das in Deutschland ca. 1000 Welpen und im Ausland auch ca. 1000 Welpen gewölft werden, sollen nun die Züchter und Rüdenbesitzer

das Medium Internet besser nützen, da die meisten Welpen über das Internet ausgesucht und verkauft werden!

Unsere Internetadresse www.klm-wueho.de





Es wurde eine neue Gebührenordnung beschlossen. Bundeszuchtwart Herr K-H Sachau teilte

mit das es seit dem 20.12. 2005 eine neue Tollwut-Impfverordnung gibt, und der Impfstoff teilweise 3 Jahre gültig ist.

Anlässlich der Hauptversammlung des JHGV wurde Zuchtwart und Zuchtrichter A, Josef Westermann als neues Mitglied mit über 500 Stimmen in die Stammbuchkommission des JGHV gewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Im April 2006 wurden zwei Zuchtrüden, und im Februar 2007 ein Rüde in die Rüdenliste aufgenommen.

Am 15. Juni fand die Zuchtschau in Walheim statt,

5 Hunde in der Rüden-Jugendklasse.

2 Hunde in der Rüden-Gebrauchshundeklasse.

1 Hündin in der offenen Klasse.

1 Hündin in der Gebrauchshundklasse.

Zuchtschauleitung. Rudolf Wolf





Am 23./24. Juni 2006 Teilnahme an der Zuchtwartetagung in Fulda.





Familientag in Walheim und Welpenspieltag bei Krautheim.

Die Veranstaltungen waren sehr gut besucht, ich bitte darum diesen Veranstaltungen weiterhin die Treue zu halten. Ich bedanke mich bei den Helfern für die Vorbereitungen, besonders Hans-Joachim Müller die gemeinsam den Familientag gemeistert haben.

Auch bei Karl Manz ,und Silvia Henke die den Welpenspieltag mit ihren Helfern Bernhard Kuttner und Markus Ebel gestaltet haben, nur um einige zu nennen.





Wurfplanung für 06/07 in der LG Württemberg-Hohenlohe 03.03.2007

Zwinger :

Von der Silberburg A-Wurf / Walter Scheffold Hündin leergeblieben

Vom Ohrntal / Michael Muggele Hündin leergeblieben

Vom Kraichgau / Berhard Sicko 2/4 22.12.06 gewölft

Vom Rankbachtal / Peter Ziemer 2/3 22.12.06 gewölft

Vom Remseck / Werner Quenzler 2/0 09.01.07 gewölft

Vom Oberen Donautal B-Wurf / Rudolf Linzmeier 5/2 20.01.07 gewölft

VomWackelstein A-Wurf / Wolfgang Hennefarth 7/1 05.02.07 gewölft

Vom Heuberg A-Wurf / Hermann Hipp 3/2 11.02.07 gewölft

Vom Wolfsbau / Wolfgang Bau Mitte April 07

Von der Silberburg A-Wurf / Walter Scheffold Mitte April 07

Vom Taubertal A-Wurf / Karl Imhof Mitte April 07





Wir werben vier mal im Jahr im Jäger,

Das Internet haben wir ausgebaut, an dieser Stelle unserem Webmaster besten Dank, er bemüht sich trotz Zeitmangel immer so schnell wie möglich alles zu aktualisieren.

Der Zuchtwart bedankt sich bei den Anwesenden für die Aufmerksamkeit.





TOP 5d) Bericht vom Kassenwart/Schatzmeister

Es bestand die Frage nach einer Kilometergeldanpassung.

Zum Haushaltsplan 2006

Gegeben ist der gleiche Rahmen, was voraussehbar oder unerwartet kommt. Die Kasse wurde durch Ottmar Baur geprüft.





e) Die Entlastung erfolgte durch Herrn Albrecht Haug, und Herrn Ottmar Baur. Sie haben Einsicht in die Unterlagen genommen und diese Stichprobenweise geprüft. Die Summen waren übereinstimmig und hinterlegt. Es wurde eine übersichtliche Führung, zweifellos mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bestätigt. Der Entlastung steht somit nichts im Wege.





TOP 6 Entlastung der Vorstandschaft

Auf Antrag von Wolfgang Bau wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Mit einem Waidmannsdank dankt er der Vorstandschaft, für die geleistete Arbeit.





TOP 7 Wahlen: 1 Kassenprüfer

Wahl der Delegierten einschließlich der Ersatzdelegierten zur KLM-Hauptversamm-

lung sowie für die Hauptversammlung des JGHV in Fulda





a) Die Delegierten die nach Fulda zur HV des Verbandes und zur HV des JGHV reisen sind:Hans-Joachim Müller, Rudi Wolf und Helmut Eschelbach.









b) Es wurden zwei Kassenprüfer gewählt: 1. Herr Ottmar Baur, 2.Herr Albert Haug ,

die Herren wurden zu 100% wiedergewählt, es gab keine Enthaltung. Herr Ottmar

Baur war anwesend und hat die Wahl angenommen.









TOP 8 Prüfungstermine

Sind im KLM Heft 1 2007 /oder im Internet www.klm-wueho.de nachzulesen.

Der beste Hund aus Laudenbach ,wird zur Bundes-HZP geschickt.





TOP 9 Ehrungen

Für anfallende Ehrungen wird über neue Modelle nachgedacht.





TOP 10 Anträge

Der Antrag zur Erhöhung der Kilometerpauschale für Richter wurde mit drei Enthaltungen stattgegeben.





TOP 11 Verschiedenes

Dr. Lengnick informierte freundlicherweise kurz zum Thema Impfungen Tier/Hund insbesondere zur neuen Tollwut Impfung und deren Verlängerung auf drei Jahre. Dazu allgemein über den Impfschutz anderer Impfungen.

Laut VDH Beschluss ist von jetzt an der dreijährige Impfstoff zu bestätigen.









Anschließend fand noch eine lockere Diskussion mit Meinungsaustausch zu verschiedenen Themen statt.

Dr. Lengnick wies darauf hin das andere Krankheiten wie Zwingerhusten Staupe ect. nicht zu unterschätzen sind, und von den Hundebesitzer keine Impfmüdigkeit aufkommen sollte. Er wies darauf hin das die Staupe zum Beispiel aus dem Ausland mitgebracht würde. Das auch die Borellioseimpfung durchaus ihre Berechtigung hat.

Zum Thema der Aufgaben der Züchter ,das Sie die Welpenerwerber an den Zuchtwart melden. Hunde auch zu Prüfungen zu führen, Frau Hartung meinte das der Anteil der geführten Hunde doch wieder steige. Ebenso kam das Thema Schwarzzucht und Hunde ohne Papiere zur Sprache, es ist klar das da Aufklärung Not tut, und zwar bevor der Welpe ins Haus kommt dies sei auch Arbeit der Jägervereinigungen. Jagdhunde in Nichtjägerhände sind ein Dilemma.(W.-D. Spiegel, H. Henke.O.Baur) Der erste Vorsitzende bedankt sich für das kommen, wünscht einen guten Heimweg , und ein Wiedersehen in Walheim.









Schriftführein 1. Vorsitzender





Silvia Henke Helmut Eschelbach

Hauptversammlung 2006
Hauptversammlung 2008
BankverbindungImpressumKontaktDatenschutz