StartseitePrüfungswesenBerichte

VGP Assamstadt 2011



Bericht

Wie im letzten Jahr musste unser zweiter Vorsitzender Karl Manz die Prüfungsleitung bei der VGP in Assamstadt übernehmen, da Kuno Throm, unser bewährter Obmann für das Prüfungswesen an diesem Tage selbst führte. Um 8.00 Uhr begrüßte Karl Manz im traditionellen Suchenlokal „Zum Straußen“ Richter, Prüflinge, Helfer und interessierte Gäste. Die 5 gemeldeten Gespanne waren alle vollzählig erschienen. Nach der Gruppen- und Richtereinteilung und einer umfassenden Richterbesprechung fuhr man dann zügig in die Reviere. Zum Glück trafen die schlechten Wetterprognosen nur für den späten Nachmittag zu. Da es von Freitag auf Samstag stark geregnet hat und alle Führer die Übernachtfährte gewählt hatten, waren sie gezwungen ihren Hunden zu vertrauen, was sich erwartungsgemäß äußerst positiv auf die Riemenarbeiten auswirkte. Auch am Sonntag war uns der Wettergott gewogen, so dass alle Beteiligten am frühen Nachmittag wieder im Suchenlokal eingetroffen waren. Alle Richter inklusive Prüfungsleiter waren von den durchweg hervorragenden Darbietungen der Gespanne sehr angetan. Dies spiegelte sich logischer Weise auch in den Resultaten nieder, wenn man bedenkt, dass 297 Punkte die „kleinste“ Summe war, welche auf einem Prüfungszeugnis eingetragen wurde. Unserm Obmann für das Prüfungswesen, Kuno Throm war es vorbehalten mit 348 Punkten (ÜF und Tvw) den Suchensieg zu erringen. Jeder der schon einmal einen Hund auf einer VGP geführt hat weiß, dass man zu solch einem überragenden Ergebnis außer einer exzellenten Ausbildung auch hie und da ein bisschen Glück benötigt. Dies soll allerdings die beeindruckende Leistung dieses Gespanns auf keinen Fall schmälern. Prüfungsleiter Karl Manz dankte in seiner Abschlussrede den Richtern, Revierinhabern und Helfern für die reibungslose Zusammenarbeit und wünschte allen einen guten Heimweg.
U.S.

Rangliste

Rangliste VGP Assamstadt 2011 [10 KB]

VGP Fridingen 2010
Verbandsschweissprüfung 2010
BankverbindungImpressumKontaktDatenschutz