StartseiteWir über UnsHauptversammlung

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 7. März 2009 in Osterburken:



Beginn: 13.45 Uhr
Ende : 15.20 Uhr

TOP 1: Begrüßung und Eröffnung
Der 1. Vorsitzende Helmut Eschelbach begrüßte die Anwesenden. Es waren 45 Mitglieder und 15 Gäste erschienen. Besonders freute sich Helmut Eschelbach über die Anwesenheit von Jürgen Ploberger, dem Zuchtwart der LG Baden. Entschuldigt hatten sich mit vielen Grüssen an die Versammlung die Geschäftsführerin des Bundesverbandes Marion Hartung, Hans-Peter Wälti aus der Schweiz und Rudolf Linzmaier.

TOP 2: Totengedenken
In einer Schweigeminute gedachte die Mitgliederversammlung des im abgelaufenen Jahr verstorbenen Hundefreunds Werner Hemmrich aus Lauda.

TOP 3: Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgte im KLM-Heft 1 / 2009 und somit rechtzeitig. Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.

TOP 4: Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2008
Das Protokoll wurde veröffentlicht im KLM-Heft 5 / 2008. Es wurde ohne Einwendungen einstimmig genehmigt.

TOP 5: Berichte
a.) 1. Vorsitzender
Helmut Eschelbach berichtete über das letzte Jahr. Nach der
Mitgliederversammlung 2008 vertraten er, Hans-Joachim Müller und Rudolf Wolf die LG bei der Jahreshauptversammlung des KLM-Verbandes in Fulda vom 14. bis 16. März 2008 . Behandelt wurden dort die Anhänge zur Zuchtordnung. Der Zuchtplan Epilepsie wurde mehrheitlich beschlossen wobei Paarungsauflagen erfolgen können. Ebenso wurde die Einführung einer Solidarkasse beschlossen zur Unterstützung von Haltern erblich erkrankter KLM. Diese Solidarkasse wird finanziert über einen Zuschlag von 1€ pro Welpenstammtafel und 1€ pro Decktaxe durch die Deckrüdenbesitzer. Weiter wurde der Jahresbeitrag der LGen an den Bundesverband pro Mitglied um 1€ auf 7€ erhöht. Die Zuchtrichterordnung und eine Ehrenordnung wurden einstimmig beschlossen.
Anschließend streifte Helmut Eschelbach die Prüfungs- und Veranstaltungstermine des vergangenen Jahres, insbesondere den Familientag mit Zuchtschau an Fronleichnam in Walheim und die starke Präsenz der LG auf der Bundes-HZP in Aurich.
Höhepunkt war die Teilnahme der LG an der Jagdhundepräsentation bei der Baden-Württembergischen Messe Jagd & Fischerei Ende Januar 2009 in Ulm. Wir waren von dem Beauftragten der Messeleitung eingeladen worden, den KLM vorzustellen und haben diese Einladung angenommen. Leider hat uns das auch vielen Ärger eingebracht: Die LG Schwaben, welche in den vergangenen Jahren den KLM auf der Messe vertreten hatte, lief gegen uns Sturm und schaltete auch den Bundesvorstand ein. Dies ging soweit, dass wir auf Anweisung von Präsident Jesinghausen kein Werbematerial vom Verband zur Verfügung gestellt bekamen. Wir haben aber selbst ein Faltblatt erstellt und drucken lassen und den KLM gut vorgestellt. Auf der Vorstandssitzung in Fulda ist ein gesonderter Tagesordnungspunkt vorgesehen, wo die uns vorgeworfenen Satzungsverstösse bzw. Verstösse gegen Beschlüsse behandelt werden sollen. Wir meinen, keine Verstöße begangen zu haben, da es sich um eine überregionale Messe für Baden-Württemberg handelte unter der Patenschaft des LJV Baden-Württemberg. Angesprochen ist in erster Linie das Gebiet unserer LG. Der Dank des 1. Vorsitzenden ging dennoch an alle Helfer, allen voran Eberhard Luick.
Abschließend bedankte sich Helmut Eschelbach bei allen Mitgliedern für ihre Treue zur LG, bei allen Revierinhabern und Richtern für ihr Entgegenkommen und ihren Einsatz sowie beim gesamten Vorstand für die tolle Zusammenarbeit.

Fragen zum Bericht wurden von den Mitgliedern nicht gestellt.



b.) Obmann für das Prüfungswesen
Kuno Throm berichtete über die von der LG im Jahr 2008 durchgeführten Prüfungen.

29.3.2008 Bringtreueprüfung in Assamstadt. Gemeldet waren 9 Hunde, 5 Hunde haben bestanden, 2 Hunde haben nicht bestanden, 2 Hunde waren noch abgemeldet worden.
15.4.2008 VJP in Möglingen. Gemeldet hatten 17 Gespanne, 16 haben die VJP erfolgreich absolviert. Suchensieger wurde Birko vom oberen Donautal mit 72 Pkt. sil/spl, geführt von Adrian Wendel.
26.4.2008 VJP bei Königshofen. Gemeldet waren 14 Gespanne, 12 Gespanne haben bestanden.
Suchensieger wurde Arko vom Heuberg mit 70 Pktn., Lt. ? geführt von Manfred Bader.
13.09.2008 HZP bei Dörzbach .Gemeldet waren 14 Gespanne, 12 Gespanne wurden durchgeprüft, nur 8 Gespanne haben bestanden. Suchensieger wurde Argus vom Taubergrund mit 178 Pktn. geführt von Egon Brand.
20.09.2008 HZP bei Aldingen / Tuttlingen. Hier waren 13 Gespanne gemeldet, 13 waren erschienen und 7 haben die Prüfung bestanden. Suchensiegerin wurde Anka vom Wackelstein mit 181 Pktn., geführt von Walter Großmann.
28.09.2008: HZP bei Assamstadt. Gemeldet waren 5 Gespanne, durchgeprüft wurden 5 Gespanne, bestanden haben 3 Gespanne. Suchensieger wurde Asko vom Wackelstein mit 177 Pktn., geführt von Steffen Franke.
Kuno Throm wies darauf hin, dass bei allen HZPen die Hunde in einem Fach der Wasserarbeit durchfielen. Man müsse sich schon fragen, woran es liege, wenn ein KLM nicht einmal das Wasser annehme. Der KLM sei doch als sehr guter Wasserhund bekannt.
04. – 05.10.2008 VGP in Assamstadt. Gemeldet hatten 10 Gespanne, davon 5 auf der ÜF und 5 auf der TF. Geprüft wurden alle gemeldeten Gespanne. Leider haben nur 4 Gespanne auf der ÜF und 3 Gespanne auf der TF die Prüfung bestanden. Suchensieger wurde Balu vom Braunberg mit 336 Pktn. im I. Preis, ÜF, geführt von Karl Manz.
Peter Stangl aus Flein hat seinen KLM mit 315 Pktn. im I. Preis beim Verein zur Prüfung und Züchtung erfolgreich geführt.
16. – 19.10.2008: Bundes-HZP in der Region um Aurich in Ostfriesland. Die gesamte Vorstandschaft unserer LG war vertreten, 2 Gespanne waren für unsere LG angetreten:
Bella von der Hochstross bestand mit 182 Pktn., geführt von Hans Zysk.
Bessi vom oberen Donautal bestand mit 156 Pkt., geführt von Klaus Pflieger.
08.11.2008: VSwP bei Ottmarsheim: Gemeldet hatten 2 Gespanne, beide haben im I. Preis bestanden. Suchensieger wurde Bolero vom Auenwald geführt von Uli Stier.
Das Gespann arbeitete die schwierige Fährte korrekt und beeindruckend in 19 Minuten.

Markus Ebel wurde zum Sonderrichter Schweiß ernannt, Harald Häfele zum Verbandsrichter. Richteranwärter sind Jens Müller aus Stuttgart, Alfred Holz aus Gommersdorf und Uli Stier aus Gerlachsheim, unser Webmaster.



Abschließend bedankte sich Kuno Throm bei allen Revierinhabern, Richtern und allen vielen Hundefreunden, welche die Durchführung von Prüfungen erst möglich machen.
Allen Suchenführern in 2009 wünschte er viel Suchenglück und Waidmannsheil, wobei er dringend darum bat, sich vor den Prüfungen auch mit den jeweiligen Prüfungsordnungen auseinander zu setzen.

c.) Bericht des Zuchtwarts
Rudi Wolf berichtete über das Zuchtgeschehen in der LG:
In 2008 sind 4 Würfe mit insgesamt 17 Welpen gefallen. In 2009 sind derzeit 7 Würfe geplant.

d.) Bericht des Schatzmeisters:
Heinz Henke erläutert der Mitgliederversammlung die Einnahmen und Ausgaben der
LG. Obwohl sehr sparsam gewirtschaftet wurde, entstand in 2008 ein Verlust von
knapp 900 €.

e.) Bericht der Kassenprüfer:
Albrecht Haug bestätigt dem Schatzmeister eine einwandfreie Kontenführung, alles
sei in Ordnung, die Kassenprüfung sei problemlos gelaufen.

TOP 6: Entlastung des Vorstands:
Wolfgang Bau beantragt nach dem Bericht der Kassenprüfer die Entlastung des Vorstands. Dieser Antrag wird bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig angenommen.

TOP 7: Wahl eines Kassenprüfers:
Vorgeschlagen wird Otmar Baur. Weitere Vorschläge erfolgen nicht. Otmar Baur wird bei eigener Enthaltung einstimmig als Kassenprüfer gewählt, er nimmt die Wahl an.

TOP 8: Wahl der Delegierten zur KLM-HV und zur HV des JGHV:
Helmut Eschelbach ist als 1. Vorsitzender Delegierter kraft Amtes.
Als weitere Delegierte werden einstimmig gewählt
Hans-Joachim Müller, Rudi Wolf, Kuno Throm und Heinz Henke.

TOP 9:Prüfungstermine:
Die Prüfungstermine wurden bekannt gegeben. Sie sind jederzeit auf unserer Internetseite www.klm-wueho.de abzufragen. Sie werden auch im KLM-Heft und im Jäger von Baden-Württemberg bekannt gegeben.



TOP 10: Ehrungen:
Helmut Eschelbach konnte in diesem Jahr 3 Mitglieder zum 10-jährigen Jubiläum gratulieren, 9 Mitglieder sind schon seit 20 Jahren dabei, 5 Mitglieder können auf stolze 30 Jahre für den KLM zurückblicken.
Herr Henning Gödecke erhält für 40 Jahre Mitgliedschaft die Treuenadel in Gold mit Eichenlaub. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank.
TOP 11: Beitragserhöhung:
Mit Zustimmung der anwesenden Mitglieder wird TOP 11 vorgezogen. Auf Grund der ständig steigenden Kosten beantragt der Vorstand, den jährlichen Mitgliedsbeitrag von derzeit 25 € ab 2010 auf 30 € zu erhöhen.
Der Antrag wird bei 1 Gegenstimme angenommen.
Heinz Henke bittet noch um weitere Zustimmungen zum Lastschriftverfahren.


TOP 12: Beratung und Beschlussfassung über Anträge
Anträge an die Mitgliederversammlung waren nicht eingegangen.
Hans-Joachim Müller stellt die Anträge an die Hauptversammlung des Verbandes und des JGHV vor. Den Anträgen zum Verband kann zugestimmt werden, lediglich beim Zwingerranking wollen wir die Ergebnisse bei der VGP berücksichtigt haben.
Beim JGHV darf die schleswig-holsteinische Entenlösung nicht als Alternative akzeptiert werden.

TOP 12: Verschiedenes
Der VGP-Wanderpokal geht von Uli Stier an Karl Manz
Der HZP-Wanderpokal geht an Walter Großmann.
Der VJP-Wanderpokal geht an Adrian Wendel.
Webmaster Uli Stier bittet um kritische Überprüfung des Internetauftritts und um schnelle Information.
Helmut Eschelbach erinnerte an den Familientag in Walheim an Fronleichnam,
schloss die Mitgliederversammlung um 15.20 Uhr und wünschte eine gute Heimreise.









Helmut Eschelbach
1. Vorsitzender

Hans-Joachim Müller
Protokollführer


Hauptversammlung
Hauptversammlung 2010
BankverbindungImpressumKontaktDatenschutz