StartseiteWir über UnsHauptversammlung



Protokoll der HV

LG Württemberg-Hohenlohe

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 22 Februar 2014 in Hessigheim




Beginn: 14,00 Uhr

Ende: 16.45 Uhr


TOP 1: Der erste Vorsitzende Hans-Joachim Müller konnte 43 Mitglieder und 4 Gäste begrüßen darunter auch unseren Ehrenvorsitzenden Helmut Eschelbach.

TOP 3: Der Vorsitzende stellte fest, dass zur Mitgliederversammlung ordnungsgemäß geladen wurde und Beschlussfähigkeit besteht.

TOP 4: Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vom 2. März 2013 wurde einstimmig genehmigt.

TOP 5: Berichte.

5a: Bericht des 1.Vorsitzenden


Hans-Joachim Müller berichtet zuerst über die Hauptversammlung des KlM-Verbandes, welche am 23. März 2013 in Fulda stattfand. Präsident Berning ging auf Satzungsprobleme ein, insbesondere ausgelöst durch die Forderung des JGHV, alle Mitglieder der angeschlossenen Vereine dem Disziplinarrecht des JGHV zu unterstellen. Die Satzung des Verbandes und der Landesgruppen werde überprüft so dass Änderungen auf der HV 2014 beschlossen werden könnten. Bis heute liegt kein Vorschlag oder Entwurf vor, eine schriftliche Stellungnahme der LG insbesondere zur Forderung des JGHV blieb unbeantwortet. Der Erweiterte Vorstand neigte anläßlich der B-HZP zu einer größeren Selbständigkeit der Landesgruppen.

Die ZO wurde wieder geändert und das Verbot von Wiederholungspaarungen aufgehoben. Unser Antrag, nur eine Wiederholungspaarung zuzulassen wurde abgelehnt. Die Änderung der ZSchO in § 7 ( Bewertung ) wurde beschlossen, jetzt soll sie wieder geändert werden

Hans Zysk errang mit seinem Zwinger von der Günz bei der Züchterauszeichnung 2012 den 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch..

Beim Verbandstag des JGHV wurde eine neue Disziplinarordnung beschlossen.

In der LG lief es weitgehend reibungslos. Wir waren bei der B-HZP in Neuendettelsau mit 4 Hunden und einem starken personellen Aufgebot vertreten. Negativ war, dass von mehreren Hundefreunden das Verhalten insbesondere eines unserer Hundeführer gerügt wurde. Entweder man legt gegen eine Entscheidung Einspruch ein oder man akzeptiert Entscheidungen und hält danach den Mund. Die ständige Kritik am Verhalten anderer ist eines Hundeführers, der selbst Verbandsrichter ist unwürdig. Dieser Hundeführer und Züchter hat uns auch seit Oktober 2013 mit seinem Zuchtverhalten stark beschäftigt. Man muss, wenn man beim H-Wurf angelangt ist wissen, dass es ein Mindestalter als Zuchtvoraussetzung gibt. Hier sind wir auch mit der Tätigkeit der Zuchtkommission nicht einverstanden, die Versammlung billigt die Vorgehensweise des Vorstands.

Hans-Joachim Müller bedankt sich bei allen Vorstandsmitgliedern und Unterstützern für die sehr gute Zusammenarbeit.


TOP 5b: Bericht des Zuchtwarts

Karl Manz weißt in seinem Bericht vorab darauf hin, dass wir in erster Linie sehr gute Jagdhunde züchten wollen und nicht jeder Kleine Münsterländer, der die Zuchtvoraussetzungen erfüllt ein Zuchthund werden muss. Jeder hat aber einen Anspruch darauf, sorgfältig ausgebildet zu werden.

2013 wurden in der LG 8 Würfe mit 53 Welpen gezogen, das sind rund 5% des gesamten Welpenaufkommens im Verband. Bei 7 von 8 Würfen hatten beide Elterntiere VGP; 6 Würfe waren Auslesezucht.

Die beiden Zuchtschauen hätten eine bessere Beteiligung verdient

Karl Manz bedankt sich bei Jürgen Ploberger, der die Zuchtschauen der LG durchführt und bei allen Helfern. Er kündigt an in Zusammenarbeit mit benachbarten Landesgruppen eine Züchter- und Deckrüdenbesitzer-Schulung durchzuführen.

TOP 5c: Bericht des Obmanns für das Prüfungswesen

Kuno Throm berichtet über das Prüfungsgeschehen. Auf der VJP in Möglingen liefen 16 Hunde, auf der VJP in Oberbalbach 13 Hunde. Alle Hunde konnten bestehen, insgesamt 20 Hunde konnten Laut nachweisen.

Bei der HZP in Laibach konnten von 6 Hunden 3 am Wasser nicht bestehen. In Aldingen liefen 14 Hunde, 11 Hunde haben bestanden.

Auf der VGP in Assamstadt bestanden von 8 Hunden 7, in Fridingen von 4 Hunden 3.

Die Btr-Prüfung in Assamstadt war für 2 Hunde erfolgreich, in Aldingen kamen alle 4 Hunde zum Erfolg.

Auf der VSwP im Schönbuch lief in 2013 nur 1 KlM der nach wirklich beeindruckender Arbeit mit dem I. Peis belohnt wurde.

TOP 5d: Bericht des Schatzmeisters

Der Mitgliederstand zum 31. 12. 2013 liegt bei 367. Heinz Henke erläuterte in seinem Kassenbericht Einnahmen und Ausgaben. Dabei ergab sich in 2013 erfreulicherweise ein Überschuss von rund 4000 € der sich vor allem mit ersparten Aufwendungen bei der Bundesprüfung im nahen Mittelfranken und einer guten Entwicklung beim Verkauf von Fan-Artikeln erklärt. Auch die Zuwendungen aus Jagdabgabemitteln zu den stets steigenden Prüfungskosten waren erfreulich. Für 2013 wird ein ausgeglichener Haushalt mit ca. 25000 € erwartet.

TOP 5e: Bericht der Kassenprüfer

Der langjähriger Kassenprüfer Otmar Baur konnte Heinz Henke eine einwandfreie und exakte Kassenführung bescheinigen.

TOP 6: Entlastung

Auf Antrag von Wolfgang Bau wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

TOP 7: Wahlen

Wolfgang Bau übernimmt die Wahlleitung.

Für die neu zu besetzenden Ämter, die in der Einladung aufgeführt waren, liegen folgende Vorschläge vor:

1. Vorsitzender: Hans-Joachim Müller

2. Vorsitzender: Christian Reents

Schriftführerin: Monika Wolf

Schatzmeister: Heinz Henke

Obmann für das Prüfungswesen: Kuno Throm

Kassenprüfer: Albrecht Haug

Delegierte zur HV des Verbandes und zum JGHV-Verbandstag Karl Manz, Kuno Throm Christian Reents und Helmut Eschelbach

Weitere Wahlvorschläge kommen auch aus der Versammlung nicht, die Kandidaten erklären sich bereit. Die Versammlung beschließt in offener Abstimmung zu wählen.

Die unter a.) – g.) aufgeführten Kandidaten werden jeweils bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt und nehmen die Wahl an.

TOP 8: Ehrungen

Für 10-jährige Treue werden 14 Mitglieder geehrt, für 20-jährige Treue 9 Mitglieder..

30 Jahre dabei sind 6 KlM-Freunde, Walter Hoffmann gehört dem Verband schon stolze 50 Jahre an.

Die ausscheidende Schriftführerin Silvia Henke erhält neben dem herzlichen Dank ein schönes Geschenk und für ihre Leistung das Silberne Verbandsabzeichen. Auch Heinz Henke, unser bisheriger und auch zukünftiger Schatzmeister wird für seine Arbeit mit dem Silbernen Verbandsabzeichen ausgezeichnet. Herzliche Glückwünsche !

TOP 9: Termine

Die Termine wurden bekannt gegeben. Sie sind jederzeit abrufbar unter
www.klm-wueho.de

TOP 10: Anträge

Anträge zur Mitgliederversammlung der LG waren nicht eingegangen.

Beim Verband können dem FCI-Standard und der Änderung des § 17 ZO zugestimmt werden ebenso der Zuchtrichter-Ordnung. Die Bluteinlagerung darf keine mit der HD-Untersuchung gekoppelte Pflicht sein. Die 12-Punkte Bewertung auf der Zuchtschau und die Erweiterung der Leistungszeichen werden mehrheitlich abgelehnt

Beim JGHV sind die Delegierten ermächtigt, je nach Änderungslage zu entscheiden..

TOP 11: Verschiedenes

Hier liegen keine weiteren über die bisherige Diskussion hinausgehenden Wortmeldungen mehr vor. Zum Abschluß dankt Hans-Joachim Müller allen Anwesenden und wünscht eine gute Heimfahrt.



Hans-Joachim Müller: 1.Vorsitzender


Monika Wolf: Schriftführerin

Hauptversammlung 2013
BankverbindungImpressumKontaktDatenschutz